[Rezension] Foreplay von Sophie Jordan

by - 7/11/2015




Autor: Sophie Jordan
Seiten: 304
Serie: Teil 1
Einband: Taschenbuch
Erschienen am: 01.05.2015
ISBN: 978-3-95649-172-6
Preis(D): 9,99€
Verlag: mtb 










Klappentext:

Die 19-jährige Pepper ist seit Ewigkeiten in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Sie weiß einfach, dass er ihr Mr. Right ist. Aber wie soll man jemanden verführen, der einen als kleine Schwester betrachtet, wenn man noch nie im Leben gedatet und nur ein einziges Mal geküsst hat? Ihre Mitbewohnerinnen empfehlen ihr, mit dem atemberaubenden attraktiven Barkeeper Reece zu üben. Tatsächlich genießt Pepper einige äußerst inspirierende Lektionen in Sachen Lust, doch als sie merkt, dass Reece gar nicht der Aufreißer ist, für den sie ihn gehalten hat, stürzt sie in einen Wirbel widerstreitender Gefühle ...


Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Sowohl farblich als auch von der sonstigen Gestaltung her.


Meine Meinung:

Das Buch lässt sich aufgrund des lockeren, leichten Schreibstils wirklich sehr gut lesen. Ich habe es quasi inhaliert, so schnell sind die Seiten dahin geflogen :)
Es ist aus der Sicht von Pepper geschrieben.

Pepper ist eigentlich ein sehr sympathischer Charakter. Leider hat sie sehr viel mitgemacht mit ihren gerade einmal 19 Jahren und das merkt man ihr in vielen Situationen doch sehr an.
Mich hat es manchmal sehr gestört, wie sehr sie sich auf Hunter versteift hat und denkt, er wäre die Lösung all ihrer Probleme und könne sie in Zukunft beschützen.
Sie ist außerdem sehr unbedarft und unerfahren. Ständig ist ihr irgendetwas peinlich und sie errötet. Das macht sie aber liebenswert.
Schön ist es ihre Entwicklung zu sehen, denn am Ende hat man das Gefühl, dass Pepper doch ein Stück erwachsener geworden ist.

Reece hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich direkt auf den ersten Seiten unsterblich in ihn verliebt. Zwar wird er als draufgängerischer Barkeeper dargestellt, dennoch merkt man schnell, dass er eigentlich ein ganz liebevoller Kerl ist. 

Was Pepper so toll an Hunter findet hat sich mir nicht so ganz erschlossen. Sie kennen sich zwar ewig und er hat ihr vieles erleichtert, dennoch lernt man ihn als Leser zu wenig kennen um Peppers Gefühle und Wahrnehmungen für ihn genau nachvollziehen zu können. Was sich herauslesen lässt ist aber, dass Hunter der perfekte Schwiegersohn ist, gut aussieht und genügend Geld besitzt.

Die restlichen Nebencharaktere, Peppers Freunde, sind soweit gut ausgearbeitet und gliedern sich schön in die Geschichte ein.

Das Buch fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Dabei durchlebt man eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Von der Aufarbeitung der Vergangenheit, über Liebe und Spaß ist alles dabei. Es gibt spannende und lustige Szenen, aber auch traurige und sehr gefühlvolle.
Dieses Buch beinhaltet alles, was ein toller Schnulzenroman braucht und ist dabei auf keiner Seite zu kitschig.
Ich habe das ganze Buch über mitgefiebert und eigentlich auch schon geahnt, wie es enden wird, denn das Knistern zwischen Pepper und Reece ist schon fast unerträglich :D



Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Geschichte ist mitreißend und fesselnd. Eine volle Empfehlung meinerseits für dieses tolle Buch.






You May Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo! :)
    Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und der ist soooo süß! Da bin ich gleich mal neue Leserin geworden!

    Liebste Grüße! ♥
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;)
      Vielen Dank und schön, dass es dir hier so gefällt.
      Werde bei dir auch reinschauen.
      Grüße
      Sara

      Löschen