[Rezension] Verrückt nach New York 2 - Katrin Lankers

by - 9/06/2015




Autor: Katrin Lankers
Serie: Verrückt nach New York 2
Seiten: 272
Einband: Broschiert
Erscheinungsdatum: Januar 2015
ISBN: 978-3-649-61759-4
Preis (D): 9,99€
Verlag: Coppenrath









Als die Temperatur in New York plötzlich unter -10 Grad fiel, sank auch die Stimmung in meiner WG auf den Gefrierpunkt. Rick konnte mir kaum in die Augen schauen. Pam stürzte alle drei Minuten zur Toilette. Abby blickte permanent nervös auf ihr Handy. Und Saida rannte wie von der Tarantel gestochen in der Küche herum. Ich schob das merkwürdige Verhalten meiner Mitbewohner auf die Tatsache, dass unsere Heizung lahmgelegt war und wir in einem kalten Haus saßen. Auf die Idee, dass mehr dahinterstecken könnte, kam ich erst viel, viel zu spät …


AHHH!!! Ich liebe die Cover diese Reihe total. Sie sind so liebevoll und niedlich gestaltet und passen immer zum Inhalt.
Auch dieses gefällt mir wieder unheimlich gut. Farblich passt perfekt zur Jahreszeit in der die Handlung gerade spielt.


Dieses Buch knüpft mit seiner Handlung nahtlos an seinen Vorgänger an. Die Handlung spielt im Winter, um Weihnachten und Silvester, was mich aber dennoch nicht daran gehindert hat das Buch im Sommer zu lesen.
Die Hauptcharaktere sind die selben wie in Band 1, allerdings kommen noch einige Nebencharaktere hinzu, die viel Wirbel in die Geschichte bringen.
Gut gefallen hat mir, dass man in diesem Band auch Maxis Mitbewohner genauer kennenlernen durfte. Einige Szenen fokussieren sich sogar auf die einzelnen Mitbewohner, sodass wir dann erfahren was sie gerade denken oder machen. 
Sehr hilfreich im Verlaufe dieser Geschichte, denn die Autorin macht es den Pinkstonern nicht leicht. Und zwischen all dem Chaos um Pinkstone und seine Bewohner hat die Geschichte auch eine tiefergehende Aussage was Freundschaften betrifft.
Der Schreibstil ist wieder gewohnt lässig und leicht. Das Buch lässt sich wunderbar flüssig lesen. Man merkt wie viel der Autorin an New York liegt, es steckt wirklich Herzblut dahinter.
Auch dieses Mal fühlte ich mich wieder bestens Unterhalten mit den Pinkstoner und ihren kleinen Geheimnissen, die in diesem Teil der Serie das zentrale Thema sind.
Das Ende lässt wie immer alles offen und ich freue mich auf Band 3.





You May Also Like

0 Kommentare