[Rezension] Talon - Drachenzeit - Julie Kagawa

by - 12/14/2015




Autor: Julia Kagawa
Serie: Teil 1
Seiten: 560
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
Erschienen am: 05.10.2015
ISBN: 978-3-453-26970-5
Preis (D): 16,99€
Verlag heyne fliegt










Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Quelle: heyne fliegt


Ich liebe dieses Cover. Es ist so toll gestaltet und passt wirklich gut zum Inhalt.



Das Buch lies sich sehr leicht lesen und die Story hat mich von Anfang an gefesselt. Die 560 Seiten sind dank eines wirklich tollen Schreibstils wahnsinnig schnell dahin geflogen.
Besonders gefallen hat mir, dass das Buch nicht nur Stur aus der Sicht eines Charakters geschrieben ist. Hauptsächlich lesen wir aus der Sicht von Ember, aber auch die Einblicke aus der Sicht von Garret oder Riley waren sehr spannend und vor allem informativ.
Die Übergänge zwischen den Kapiteln aus den verschiedenen Sichtweisen, waren schön flüssig und haben den Lesefluss nicht gestört.

Die Charaktere haben mir allesamt gefallen. Sowohl die Guten als auch die Bösewichte.
So wird es definitiv nicht langweilig und in diese Story gehört auf jeden Fall mindestens ein Bösewicht.
Ember mochte ich von Anfang an, im Gegensatz zu ihrem Bruder. Der ging mir besonders zum Schluss doch echt auf die Nerven.
Es hat mir super gefallen, dass sie nicht so ein Ja-Sager ist und vor allem Kampfgeist hat und etwas trotzig ist.

Auch Garret habe ich direkt ins Herz geschlossen und auch nicht gezweifelt wenn er mal mit seinem Verhalten in sein altes Ich zurück katapultiert wurde.

Riley fand ich äußerst interessant. Vor allem weil es da auch eine Art Anziehungskraft zwischen ihm und Ember gab.
An manchen Stellen wusste ich nicht genau ob ich Team Garret bin oder Team Riley.
Ich hoffe Riley noch näher kennenlernen zu dürfen, denn ich kann ihn noch nicht genau einschätzen.

Embers Freunde war ebenfalls tolle Nebencharaktere. Leider sind sie für mich zu schnell in der Versenkung verschwunden. Ich hätte sie gerne noch mal irgendwo angetroffen.

Ich muss sagen, dass ich das ganze Buch über mitgefiebert habe. Und zwar nicht nur wegen der Liebesgeschichte, die nicht sein darf. Sondern auch wegen Talon, dem Orden und den Hintergründen, die man vermutlich jetzt noch nicht aller erahnen kann. Es war so spannend und es bleibt auch wohl im nächsten Teil spannend. 
Die Thematik des Buches hat mich sofort gepackt und ich konnte das Buch nicht weglegen. Endlich mal etwas neues und vor allem noch so gut ausgearbeitet.
Sogar die Liebesgeschichte konnte mich überzeugen und war Gott sei dank an keiner Stelle zu kitschig.


Für mich war das Ende sehr vorhersehbar. Ich habe eigentlich ziemlich schnell gewusst wie sich die Story entwickeln würde. Dennoch war das Buch nicht langweilig und ich bin nicht enttäuscht, sondern freue mich wirklich auf den nächsten Teil.
Leider habe ich da auch schon so eine Vorahnung bezüglich Ember, Garret und Riley und bin gespannt was wir noch über Talon und den Orden erfahren werden.


Ein gelungener Serienauftakt. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass so spannend war von der ersten bis zur letzten Seiten.
Ich freue mich auf die Fortsetzung.









You May Also Like

2 Kommentare

  1. Huhu Sara,

    dieses Buch verfolge ich schon seit einer Weile. Die Meinungen dazu gehen sehr weit auseinander und da ist so eine positive Rezi wirklich sehr interessant mal zu lesen. Es freut mich total für dich, dass es dich so sehr angesprochen hat und mich hast du damit auf jeden Fall neugierig gemacht!! =))

    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sara,
    Mir gehts das wie Leni. Habe schon einige Rezensionen gelesen, die das Buch nur als "naja" einstufen. Aber du klingst ja regelrecht begeistert. Das freut mich :) ich denke, ich werde es auch auf alle Fälle noch lesen! Karawanserei flüssiger Stil erleichtert es einem natürlich auch. Aber die Idee ist klasse und wenn du sagst, dass es gut umgesetzt ist, dann glaube ich das auch :)
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen