[Rezension] Und er steht doch auf dich - Rachel Harris

by - 1/17/2016




Autor: Rachel Harris
Seiten: 400
Einband: Taschenbuch
Erschienen am: 11.01.2016
ISBN: 978-3-570-31015-1
Preis (D): 9,99€
Verlag: cbt












Aly will endlich weg von ihrem Kumpel-Image. Ihr Ziel: Justin Carter erobern, den heißesten Typen der Schule, und mit ihm zum Homecoming Ball gehen. Also wird die Operation Sex-Appeal gestartet. Dazu gehört auch die gefakte Beziehung mit Brandon, Alys bestem Freund. Und tatsächlich beginnt Justin sich für Aly zu interessieren. Nach der »Trennung« von Brandon kommen Aly und Justin auch wirklich zusammen. Aber ist es wirklich Justin, den Aly will? Denn eigentlich haben sich Aly und Brandon längst unsterblich ineinander verliebt. Doch zuzugeben, dass sie mehr füreinander sind als nur Freunde, ist gar nicht so leicht …


Quelle: cbt


Super! Hurra! Dieses Cover gefällt mir und bekommt sofort einen dicken Pluspunkt weil man keine Gesichter sieht ;) 
Von der Aufmachung und Gestaltung gefällt es mir, obwohl es ein typisches Cover für dieses Genre ist.



Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt, denn vom Klappentext her war ich mir sofort sicher wie es Enden würde.
Umso mehr war ich neugierig auf den Weg, der zu diesem Ende führt.
Wie sagt man so schön? Der Weg ist das Ziel!

Der Schreibstil der Autorin hat mir ausgesprochen gut gefallen. Locker und leicht führt sie den Leser durch das Buch und bringt die Charaktere realastisch näher.
Besonders interessant ist es, dass das Buch abwechselnd aus der Sicht von Aly und Brandon geschrieben ist.
Wenn ich mit den Charakteren zurecht komme mag ich das eigentlich sehr gerne, denn so erhält man einen tiefergehenden Einblick in die Geschichte und sieht die Gedanken und Gefühle nicht nur von einer Seite.
Und glaubt mir, hier wird einem einiges an Gedanken und Gefühlen geboten.

Zu Beginn hat das Buch mich ein bisschen an Duff erinnert, nimmt aber Gott sei Dank doch seinen eigenen Lauf der Dinge an. Und auch wenn die Story an eine typische Highschool-Lovestory erinnert war ich wie gefesselt.

Die Charaktere waren meiner Meinung nach super ausgearbeitet  und vor allem Aly, die Protagonistin, hat mir gut gefallen. Viele ihrer Gedankengänge und Handlungen konnte ich so gut nachvollziehen und mich damit perfekt in ihre Situation hineinversetzen. Ich mag es, wenn man sich mit einem Charakter identifizieren kann. 
Die Entwicklung die sie im Verlauf des Buches hinlegt hat mir gut gefallen. Wir begleiten sie auf dem Weg zu ihrem eigenen Ich und dabei muss Aly natürlich einige Hürden überwinden. 
Diese sind dabei von der Autorin realistisch dargestellt und nicht weit hergeholt. Das Ganze versetzt einen wirklich zurück in die Zeit, als man selber noch jünger war und vielleicht noch nicht wusste wohin mit sich und seinen Gefühlen. 

Auch die Nebencharaktere waren in diesem Buch besonders gut dargestellt. 
Mit Alys engsten Freundinnen Gabi und Kara, die unterschiedlicher nicht sein könnten, konnte ich mich gut anfreunden. 
Und um Spannung ins Buch zu bringen war ich auch froh, dass es eine Zicke wie Lauren gab, die natürlich die eine oder andere Situation besonders aufgemischt hat.

Der männlich Protagonist Brandon hat mir super gefallen. Ein absolut klasse Kerl und Traumtyp. Nur warum steht der Gute so lange auf der Leitung? Das war manchmal etwas zum haareraufen. 
Dennoch konnte ich mich in seine Gedanken und Gefühle ebenfalls hinein versetzen und bin froh, dass auch er eine Wandlung im Laufe des Buches hinlegt hat.

Auch wenn dieses Buch nach dem klassischen Schema abläuft ist es mir an keiner Stelle zu langweilig geworden. Ich habe mich sehr wohl gefühlt in dieser "Highschoolwelt" und der Umgang von Aly und Brandon war teilweise wirklich amüsant. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt.

Das Ende war für mich vorhersehbar, so wie eigentlich der ganze Verlauf des Buches. Aber mir war von Anfang an bewusst auf was ich mich da einlasse, deswegen gibt es dafür hier keinen Punkt Abzug.
Die Autorin hat mich mit dem Verlauf der Handlung überzeugt und mitgerissen.
Die Romanze war für mich echt und voller Gefühl rübergebracht und hat mir den einen oder anderen Schauer über den Rücken gejagt. Zum dahinschmelzen schön hat sie mich wirklich berührt.



Für mich war dieses Buch eine wunderbare, leichte Liebesgeschichte in die ich mich total verloren habe, ja sogar ein kleiner Teil davon geworden bin.
Ich war ans Buch gefesselt und habe mich gut unterhalten gefühlt.
Volle Punktzahl!



Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar. 






You May Also Like

7 Kommentare

  1. Hey Sara =)
    och menno, jetzt habe ich total Lust auf das Buch ...
    Mein Geldbeutel empfiehlt dringend einstweillige Verfügungen gegen Buchhandlungen :D

    LG ♥ (und verdammt hört es sich gut an :O)
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      ohja es war gut. Ich habe es heute in einem Rutsch gelesen.
      Vielleicht kannst du deinen Geldbeutel mit dem Argument überzeugen, dass es nur ein Taschenbuch ist :D

      Grüße
      Sara ♥

      Löschen
  2. Huhu Sara,

    eine wirklich schöne Rezension :)
    Das Buch kam diese Woche bei mir an und ich bin schon gespannt auf die Handlung und wie ich es finden werde.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny,

      dann schnell ran da. Ich wünsche ganz viel Spaß damit :D
      Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Danke :)

      Ich werde diese Woche noch damit anfangen ;)

      Löschen
  3. Hallo Sara,
    tolle Rezension!
    Das Buch klingt echt schön,
    freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
  4. Hi :D
    Das klingt echt gut! Ich mag so leichte Liebesgeschichten hin und wieder auch sehr gerne, auch wenn es meistens nach dem selben Schema abläuft! Bei dem Buch hier finde ich auch das Cover sehr gelungen!

    Übrigens bin ich mal Leser auf deinem Blog geblieben! :D Ist echt schön und wir scheinen einen ähnlichen Buchgeschmack zu haben!

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen