[Rezension] Sommersturm - Carrie Price

by - 7/01/2016



Autor: Carrie Price
Serie: Make it count 4
Seiten: 304
Einband: Taschenbuch
Erschienen am: 01.04.2016
ISBN: 978-3-426-51814-4
Preis (D): 8,99€
Verlag: Knaur








Inhalt:



Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?

Quelle: Knaur


Cover: 

Ich finde dieses Cover wunderschön. Neben Gefühlsgewitter ist es für mich das schönste der Serie.

Meine Meinung:

Die Autorin schreibt auch in diesem Teil der Serie wieder gewohnt locker und flüssig. Ihr Schreibstil lässt sich sehr leicht lesen und ich war in nur einem Nachmittag mit dem Buch fertig. 
Das lag allerdings auch an der spannenden Story. Stellenweise war es mir von den Beschreibungen her ein wenig zu langatmig, aber die Story an sich hat mich mal wieder ans Buch gefesselt.

Dieser 4. Teil ist abwechselnd aus der Sicht von Jen und Patrick geschrieben.
Und wer alle Teile davor gelesen hat, der sollte Jen aus dem 3. Buch schon kennen, wo sie nachts mit Jake auf einer Bank sitzt und sich unterhält. 
Und auch Patrick kommt in einer Szene im 3. Teil schon vor. 
Ich liebe diese Verknüpfungen und finde es toll, dass immer mal bewusst gewählte Szenen in mehreren Büchern vorkommen.

Die Protagonisten waren toll ausgearbeitet und ich hatte das Gefühl, ich würde sie schon ewig kennen. Ihre Probleme und Sorgen waren stets realistisch und nachvollziehbar.
Mit Jen und Patrick hat die Autorin eine gute, interessant Mischung gewählt, die für viel Zündstoff sorgte. 

Jen war ein spannender Charakter. Nicht so überheblich wie andere in ihrem Stand es wären und deswegen mochte ich sie sehr. Ich habe ihr die glückliche-Tochter-Rolle die sie für ihren Vater und vermutlich auch ganz Oceanside spielt nicht abgekauft und war froh, dass sich zum Ende hin alles positiv entwickelt hat.
Patrick der BadBoy dieses Buches ist mir direkt ans Herz gewachsen. Er selber hält sich aufgrund seiner Vergangenheit für unperfekt. Dabei ist er der wohl perfekteste und netteste Mensch den ich kenne. Und das wurde Gott sei Dank auch Jen schnell klar.

Auch die liebevoll ausgearbeiteten Nebencharaktere konnte mich wieder überzeugen und ich bin schon am Überlegen, von wem ich gerne als nächstes hören würde.

Die Story hat mir auch dieses Mal wieder gut gefallen. Und das Setting erst. Ich liebe Oceanside mittlerweile. 
Besonders mochte ich, dass der Inhalt auch dieses mal wieder authentisch und wie aus dem Leben gegriffen war. Es scheint immer so, als könnte das alles in Wirklichkeit so passieren. Ich habe es auch sehr genossen, dass die Liebesgeschichte nicht mit so viel Kitsch übergossen wurde. Die Gefühle wirkten echt und tiergehend und haben mich wirklich berührt.
Die Verbindung zwischen Jen und Patrick hat mich wirklich überzeugt. Und obwohl sie sich, wie eigentlich immer in den Make-it-cont-Romanen, Knall auf Fall ineinander verliebt haben glaube ich, dass es wirklich die ganz große Liebe sein könnte. 
Das dramatische und gefühlsintensive Finale bestärkt mich in diesem Glauben und ich bin tierische gespannt auf den nächsten Roman aus Carrie Prices Feder.

Bewertung:

Ein absolut tolles, gefühlsintensives und vor allem authentisches New Adult Buch. Ich liebe die Charaktere, das Örtchen Oceanside und kann es kaum erwarten für eine neue Liebesgeschichte wieder dorthin zu reisen.



Ich bedanke mich beim Knaur-Verlag für das Rezensionsexemplar.



You May Also Like

0 Kommentare