[Aktion] Coververgleich #31

by - 4/14/2017


Hallöchen :D

auch am Karfreitag gibt es wie gewohnt einen Coververgleich auf meinem Blog.
Dieses Mal fällt der Vergleich wieder etwas kleiner aus, da ich mir mein aktuelles Buch zu Vorlage genommen habe und es dort einfach nicht viel Auswahl an verschiedenen Covern gab.

Das Buch:

Für uns macht das Universum Überstunden
A. Meredith Walters
dtv
978-3-423-71735-9
10,95€

Inhalt:

Zwei Leben. Eine Liebe. Viele Hindernisse …

Ellie McCallum wächst in Pflegefamilien auf und trägt eine Wut mit sich herum, die sie an anderen auslässt. In der Schule mobben sie und ihre Clique Flynn Hendricks – Flynn, den Freak, wie sie ihn nennen. Flynn ist anders, hat Asperger, und das reicht der Gruppe schon als Grund, ihn immer wieder fertig zu machen. Obwohl Ellie sich dem Gruppenzwang nicht entziehen kann, keimt zwischen ihr und Flynn eine heimliche Freundschaft. Als die Clique eines Abends Feuerwerkskörper in Flynns Garten wirft, fliegt Ellies Geschoss durch ein offenes Fenster in den Keller und setzt das Haus in Brand. Ellie wird noch am Tatort gefasst und gibt alles zu. Sie wird zu einer Haftstrafe im Jugendgefängnis verurteilt, Flynn und seine Mutter verlassen die Stadt.
Sechs Jahre später hängt Ellie mit derselben Clique rum; das Leben besteht aus Alkohol, Drogen und Sex. Unzufrieden jobbt sie in einem kleinen Supermarkt, und gesteht sich nur langsam die Hoffnung zu, dass es ein Leben außerhalb von Wellston gibt. Zufällig findet sie einen Flyer des örtlichen Community College und schreibt sich dort ein. Und dann taucht er eines Tages wieder auf - Flynn, der Freak, der Junge mit Asperger. Und Ellie muss sich eingestehen, dass da nicht nur Schuld ist ihm gegenüber, sondern so viel mehr. Sie ist verliebt in Flynn. Und war es auch damals schon. Nur konnte sie vor ihrer Clique nicht zu ihm stehen. Als Flynn ihre Gefühle erwidert, muss Ellie sich fragen: Ist sie stark genug für diese Liebe?

Quelle: dtv


Der Vergleich:

Beide Cover verkörpern die gleiche Grundidee. Ein verliebtes Pärchen, passend zum Inhalt.
Schade finde ich allerdings, dass auf keinem der Cover dargestellt ist, wie unterschiedlich die beiden Protagonisten eigentlich sind.
Links ist das deutsche Cover zu sehen, welches mir von der farblichen Gestaltung her wirklich gut gefällt.
Rechts ist das Originalcover zu sehen, das dagegen düsterer wirkt, was mir leider nicht so zusagt. Auch diese vernebelte Darstellung mag ich nicht und die Auswahl des Pärchens finde ich auch nicht so toll. Vielleicht liegt es auch am Styling der Personen auf dem Cover, aber das Ganze spricht mich leider einfach gar nicht an.
Auf unsere deutsche Ausgabe bin ich dagegen gerade wegen des Covers aufmerksam geworden. Ich mag die schlichte und ungezwungene  Darstellung der Personen.


Ich wünsche euch schöne Ostern,

Sara 

You May Also Like

0 Kommentare