[Rezension] The Sun is also a Star - Nicola Yoon

by - 4/26/2017




Autor: Nicola Yoon
Seiten: 400
Einband: gebunden
Erschienen am: 20.03.2017
ISBN: 978-3-7915-0032-4
Preis (D): 19,99€
Verlag: Dressler 










Inhalt:


Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.

Eine besondere Liebesgeschichte: Poetisch, berührend, ein Herzensbuch für junge Frauen!

Quelle: Dressler 

Cover:

Dieses Buchcover ist einfach unglaublich. Ich finde es wahnsinnig toll und es gehört wohl zu den schönsten in meinem Regal.

Meine Meinung:


Das Cover hatte mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht, sodass ich es unbedingt lesen wollte.
Der Einstieg in das Buch ist mir allerdings etwas schwer gefallen. The Sun is also a Star ist für mich das erste Buch der Autorin und an ihren poetischen und leicht ausschweifenden Schreibstil musste ich mich erst einmal gewöhnen.
Auch die Erzählart und die Perspektiven sind etwas Besonderes und am Anfang etwas ungewöhnlich. Es gibt keine festgelegte Perspektive aus der immer erzählt wird. Ständig wechselt diese und macht das Buch dadurch natürlich spannender. 

Die Story hinter dem Buch ist dagegen sehr berührend und hat jede Menge Tiefgang.
Stellenweise war mir das Buch allerdings ein wenig zu ausschweifend und langatmig. Ich musste beim Lesen also wirklich am Ball bleiben, was mir manchmal etwas schwergefallen ist. Im Gegensatz zu anderen Büchern erschien mir dieses hier als etwas härtere Kost und ich konnte mich nicht ganz so leicht auf das Geschehen einlassen wie sonst. 
Interessant ist aber auf jeden Fall, dass das Buch nicht nur die eigentliche Story behandelt, sondern auch Zwischenkapitel aufweist, in denen es zum Bespiel um die Lebensgeschichten von Nebencharakteren, das Schicksal oder die Geschichte von bestimmten Dingen geht. 

Grundlegend behandelt das Buch neben einer erstaunlichen Liebesgeschichte aber auch sehr ernste Themen. So handelt es zum Bespiel von Immigration, Rassismus, schwere Familienverhältnisse, aber auch von Träumen und Wünschen.
Das Schicksal spielt dabei ebenfalls eine große Rolle. 
Und trotz der teilweise schrecklichen Grundsituation vermittelt das Buch durchweg eine positive Atmosphäre, was ich sehr beachtlich finde. 

Die Charaktere wirken echt und menschlich. Ihre Probleme und Sorgen sind authentisch und absolut greifbar, sodass man als Leser sehr gut mitfühlen kann. 
Besonders toll waren die Gegensätzlichkeiten von Daniel und Natasha. Die beiden Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Und dennoch haben sie beide eine große Gemeinsamkeit. Sie kommen beide aus einer Immigrantenfamilie, stehen allerdings vor unterschiedlichen Hintergründen und haben jeder eine andere Zukunft vor sich.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist zwar wunderschön aber auch etwas unglaubhaft. Ich persönlich kann mich mit einer großen Liebe die sich innerhalb eines Tages aufbaut nicht ganz identifizieren.
Trotzdem habe ich das, was die Autorin vermitteln will, fühlen und genießen können. 

Bewertung:


Das Buch beinhaltet nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte, sondern behandelt sogar noch sehr erste Themen wie Immigration und Rassismus. Dabei strahlt das Buch eine durchweg positive Stimmung aus und berührt bis tief ins Herz.







You May Also Like

2 Kommentare

  1. Liebe Sara,
    ich bin so froh, dass ich nicht alleine mit der Meinung bin, dass man Anfangs sehr schwer in die Geschichte rein kommt und auch diese Zwischensequenzen stören sind. ABER ich finde, nach einiger Zeit wird es besser und man kann auch diese Zwischensequenzen besser nachvollziehen. Da ich ihr erstes Buch "Du neben mir..." schon vorher gelesen hatte, was völlig anders ist, war ich so gespannt auf dieses Buch.
    Mich hat die Geschichte echt berührt.
    Eine ganz wundervolle Rezi ;)
    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sara,

    das Buch hört sich wirklich gut an. Es stand ja schon auf meiner Wuli, aber ich denke ich sollte es mir langsam mal zulegen. ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen