[Rezension] Blaze - Die Elite - Vivien Summer

by - 6/21/2017



Autor: Vivien Summer | Serie: Die Elite #3 | Seiten: 346 | Einband: eBook | Erschienen am: 01.06.17 | ISBN: 978-3-646-60339-2 | Preis (D): 3,99€ | Verlag: Impress


INHALT:


**Auch die Liebe kann dich verbrennen**

Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…

Quelle: Carlsen

COVER:


Mir gefällt auch dieses Buchcover wieder sehr gut, weil es meiner Meinung nach perfekt zu Stimmung passt.

MEINE MEINUNG:

Mit fiesen Cliffhangern kann die Autorin ja wirklich umgehen. Nicht nur, dass dieser Band wieder mitten im Geschehen endet. Nein auch sein Vorgänger endete so abrupt. Ein großer Pluspunkt ist aber weiterhin, dass auch dieses Buch nahtlos an die Story anknüpft und man somit wirklich nichts verpasst. 

Der Schreibstil gefällt mir immer noch sehr. Ich mag das Erzähltempo und die Art und Weise der Beschreibungen gerne. Außerdem wird gekonnt Spannung aufgebaut und mit einer gewissen Portion Action vermischt. Besonders die Emotionen sind mir in diesem Teil der Buchreihe aufgefallen, was vielleicht auch an dem anderen Umgang zwischen Malia und Chris liegt.

Achtung Spoiler:

Wer es sich nicht längst selber zusammenreimen konnte, bekommt jetzt von mir die ungeschönte Wahrheit aufgetischt. Malia hat nämlich überlebt! War ja auch nicht anders zu erwarten. Mir zumindest war das schon beim fiesen Cliffhanger von Band 2 klar.

Malia ist aber auf jeden Fall emotionaler. Sie weint sogar, wirkt aber auch robuster und entschlossener. Sie bietet Chris die Stirn und entwickelt sich langsam und sicher zu einer richtigen Soldatin.
Mir hat Malia in diesem Teil besser gefallen und ich hatte das Gefühl, dass sie ihre Naivität und die Unkonzentriertheit etwas abgelegt hat. Ihre Verliebtheit war stellenweise etwas anstrengend, da sie ihr häufig in die Quere kommt und ihre Entscheidungen beeinflusst.

Auch Chris hat mich überrascht. Für mich bleibt er aber eine tickende Zeitbombe, bei der man nicht weis, wann und warum sie explodiert.
Und auch wenn wir wohl wirklich keine Freunde mehr werden, war er dieses mal erträglicher, zutraulicher und trotzdem noch geheimnisvoll. Auch Chris zeigt in ein paar Szenen Emotionen und Gefühl und weiht Malia endlich in ein paar seiner Gedankengänge und Handlungen ein. Leider reicht das aber noch lange nicht, um das ganze Szenario zu durchschauen. 

Inhaltlich geht es rund und mir hat die actionreiche und teilweise gefährliche Stimmung unheimlich gut gefallen. Besonders, dass Malias Kräfte etwas mehr in den Vordergrund rücken hat mir sehr gefallen. 

Mein Minuspunkt, den ich anbringen muss, ist aber die Geschichte zum Krieg.
Ich steige langsam nicht mehr ganz durch, was Chris nun wirklich geplant hatte, wer wen auslöschen will und welche Regierung, was im Sinn hat. Inhaltlich hält die Story einige Wendungen parat, sodass nicht alles immer klar ersichtlich ist und man gut aufpassen muss. Gut für die Spannung, schlecht fürs Verständnis. Besonders, wenn selbst Chris nicht mehr den genauen Überblick hat.

BEWERTUNG:

Alles in allem hat mir "Blaze" besser gefallen als sein Vorgänger. Da ich einige Dinge immer noch nicht ganz durchschauen kann (inkl. Chris), freue ich mich sehr auf die Fortsetzung.







You May Also Like

0 Kommentare