[Rezension] Empire of Ink 1 - Jennifer Alice Jager

by - 8/20/2017


Autor: Jennifer Alice Jager | Serie: Empire of Ink #1 | Seiten: 313 | Einband: eBook | Erschienen am: 01.06.2017 | ISBN: 978-3-646-60343-9 | Preis (D): 3,99€ | Verlag: Impress 


INHALT:


**Wenn Tinte Magie birgt, wird Fantasie zur Wirklichkeit…**
Die 17-jährige Scarlett hält nicht viel von Schule oder Verpflichtungen. Am liebsten verfolgt sie ihre eigenen Ziele und die bestehen zum größten Teil aus Träumereien. Schon immer hatte sie eine ungewöhnlich lebhafte Fantasie, für die sie oft belächelt wurde und die sie zu verstecken versucht. Bis Scarlett dem draufgängerischen Soldaten Chris Cooper begegnet, der ihr erklärt, dass ihre Fantasien Einblicke in die Wirklichkeit sind. Er erzählt von einem Reich, das durch die Kraft des geschriebenen Wortes erschaffen wurde und dessen Grundpfeiler die Magie der Tinte ist. Eine Macht, die mehr und mehr aus der Welt verschwindet…

Quelle: Impress

COVER:

Das Cover ist eine absolute Augenweide. Ich hoffe ja, dass es irgendwann mal so als Taschenbuch erhältlich ist.

MEINE MEINUNG:


Dieses eBook hat mich von der ersten Seite an vollkommen fesseln können, wie fast kein anderes Buch zuvor.
Zum einen lag dies an dem wunderbar flüssigem und packendem Schreibstil. Und zum anderen an der Buchidee, die einfach nur unglaublich genial ist.
Hauptthema ist hier die Fantasie und die Welt der Tinte, die durch handgeschriebene Bücher erschaffen wurde.
Mehr möchte ich auch eigentlich gar nicht dazu sagen, da ich sonst einfach zu viel vorab verraten würde.
Ich bin allerdings positiv überrascht, wie toll und schlüssig die Autorin ihre Idee umgesetzt hat. 
Nach dem Klappentext war ich erst etwas verunsichert, wie das Ganze wohl zusammenpassen würde und kann am Ende nur sagen: es stimmt von vorne bis hinten alles.
Die Charaktere sind unheimlich gut durchdacht und ausgewählt, das Setting passt und die Grundidee ist grandios. 
Es werden Fantasie-Elemente, Geheimnisse, Verschwörungen und eine kleine Liebesgeschichte miteinander vereint und bilden eine fantastische und actionreiche Geschichte, die ich an einem Nachmittag verschlungen habe.

Die Protagonistin Scar hat mir unheimlich gut gefallen und war für mich die perfekte Hautperson in so einer Geschichte. Sie hat ihren eigenen Kopf, ist nicht auf den Mund gefallen und lässt sich nicht so schnell vom Ziel abbringen.
Vielleicht wirkt sie dadurch manchmal etwas eigensinnig oder gar aufmüpfig, ist es aber in Wirklichkeit gar nicht.
Scar hat leider keine allzu schöne Vergangenheit und ich bin daher umso faszinierter gewesen von der Art und Weise, wie die das Empire of Ink sieht.

Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen.
Cooper fand ich allerdings schwer zu durchschauen und ich bin mir auch am Ende nicht sicher, was ich nun von ihm halten soll.
Ebenso erging es mir mit Finn, der im Gegensatz zu Scar teilweise wirklich etwas verrückt wirkt. Daher konnte ich ihm und seinen Erzählungen auch nicht immer Glauben schenken und bin total gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird.

Der Handlungsverlauf ist durchweg spannend und man hat das Gefühl, dass die Spannung sich von Seite zu Seite immer mehr steigert.
Gerade zum Ende hin wird es immer actionreicher und anhand der Informationen, die man nach und nach sammelt - ein Punkt der mir unheimlich gut gefallen hat - habe ich richtig mitgefiebert. Die Lage spitz sich zusehends zu und gepaart mit der sich entwickelnden Liebesgeschichte war es kaum zum Aushalten. Das meine ich natürlich im positiven Sinne.
Am Ende lässt die Autorin mich mit einem fiesem Cliffhanger zurück, der mich sehnsüchtig auf den zweiten Teil warten lässt.

BEWERTUNG:


Ein grandioser Reihenauftakt und eine unglaublich tolle Story um die Welt der Bücher.
Ich freue mich auf Band 2 und kann dieses Buch jedem Buchliebhaber wärmstens empfehlen. 



 

You May Also Like

0 Kommentare