[Aktion] Coververgleich #39

by - 9/15/2017


Hallo ihr Lieben,

ich weis... 
Vor zwei Wochen gab es keinen Vergleich auf meinem Blog. Schande über mein Haupt!


Manchmal passt es einfach zeitlich nicht und da diese Beiträge einiges an Vorbereitungszeit kosten, ist der letzte Vergleich leider ausgefallen.
Heute bin ich aber wieder mit einem neuen Vergleich dabei.
Los gehts!

Das Buch:


Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel
Rick Riordan
Carlsen
978-3-551-55688-2
Preis (D): 17,99€

INHALT:


Der Gott Apollo stürzt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …


Neue Abenteuer aus der Welt der Götter, und auch mit Percy Jackson gibt es ein Wiedersehen!


Quelle: Carlsen



DER VERLGLEICH:



Das linke Cover zeigt das Originalbuchcover. Rechts ist die deutsche Ausgabe zu sehen.
Vom Grundgedanken her sind sich beide Bücher sehr ähnlich. 
Sie zeigen Apollo in der dunklen Gasse, in der er zu sich kommt.
Mir persönlich gefällt die Farbgebung des Originals sehr gut. Vor allem den goldenen Gott, der richtig hervorsticht, finde ich gelungen.

Beim deutschen Cover gefällt mir dagegen die Gestaltung der Gasse viel besser.
Sie ist wirklich verdreckt und Apollo scheint mitten hineinzufallen. Da er dies im Buch ja wirklich tut, finde ich die Ausarbeitung dieses Aspekts beim deutschen Cover besser.


Dann habe ich zwei weitere englischsprachige Ausgaben gefunden.
Die linke Ausgabe gefällt mir leider gar nicht. Ich finde sie einfach nur langweilig.
Der Effekt des fliegenden Apollos der rechten Ausgabe ist meiner Meinung nach wirklich gelungen.
Dennoch finde ich die anderen beiden Ausgaben schöner.


Zu guter Letzt hier die Buchcover aus Italien, Holland und Schweden.

Italien und Holland stechen irgendwie mehr heraus. Und gerade Italien hat aufgrund seiner Farbgebung für mich die Nase vorn.
Das Buchcover aus Schweden sagt mir gar nicht zu. Es ist mir zu düster und spricht mich vom Gesamteindruck her nicht an.

Ich persönlich finde die ersten beiden Ausgabe (Original und Deutschland) am schönsten.

Welches Buchcover gefällt euch am meisten?

Sara 


You May Also Like

4 Kommentare

  1. Ich finde dass englische am besten. Das ganz langweilige rote ist vielleicht eine spezielle Ausgabe für Erwachsene, wie es sie bei Harry Potter gab, ist das möglich? So von wegen, es soll niemand sehen, dass man ein Jugendbuch liest. Gefällt mir auch gar nicht, es muss nicht immer überladen sein, aber das ist wirklich viel zu schlicht.
    Auf dem 2. Platz ist bei mir dann das deutsche.
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,

      schön, dass ich mit meiner Meinung da nicht alleine bin.
      Der genaue Hintergrund zu dem Cover würde mich auch mal interessieren.

      Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Hey :)

    Da hast du ja einige interessante Cover gefunden! Und ich kann dieses Mal nicht anders, als dir rechtzugeben - ich finde das Original am besten. Gefolgt von der deutschen Variante. Die zweite englische Ausgabe kann aber wegen der Perspektive auch was, sie würde mich auf jeden Fall neugierig machen, das Buch in der Buchhandlung in die Hand zu nehmen :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :D

      ja da hast du recht.
      Der freie Fall hat was und springt direkt ins Auge.

      Grüße
      Sara

      Löschen