[Rezension] Bookless - Gesponnen aus Gefühlen - Marah Woolf

by - 9/25/2017



Autor: Marah Woolf | Serie: Bookless #2 | Seiten: 318 | Einband: Taschenbuch | Erschienen am: 01.08.2017 | ISBN: 978-3-8415-0487-6 | Preis (D): 8,99€ | Verlag: Oetinger Taschenbuch



INHALT:




Never without a book: Das magische Flüstern! Nachdem Lucy erfuhr, dass Nathans Großvater der Kopf eines Bundes ist, der seit Jahrhunderten Bücher ausliest, um sie vor dem Missbrauch der Menschheit zu schützen, lüftet Nathan das Geheimnis: Sie ist die letzte Nachfahrin eines Geschlechts, das die Bücher beschützen und den Menschen zugänglich machen will. Und nur mit ihm ist ihr die Stärke gegeben, das Vermächtnis der Hüterinnen zu erfüllen. Doch ihnen bleibt nicht viel Zeit.

Quelle: Oetinger


COVER:


Das Buchcover unterscheidet sich nicht groß von seinem Vorgänger. Lediglich die Farben und auch die kleinen Elemente im Hintergrund (die Blumenranken) sind anders gewählt worden.
Ich persönlich finde das total gut, da man sofort erkennt, dass die Bücher zusammengehören. 
Auch im Regal geben sie nebeneinander ein tolles Bild ab.


MEINE MEINUNG:


Nach einem kurzen Rückblick auf Band 1 war ich schnell wieder in der Geschichte gefangen.
Das Buch setzt inhaltlich direkt nach dem Vorgängerband an und man verpasst somit nichts.
Lucy ist den Flammen entkommen, aber noch lange nicht in Sicherheit.
Während Colin, Marie und Jules Lucy unterstützen und sie beschützen wollen, hat auch Nathan einiges mit ihr vor.
Leider weis Lucy aber gar nicht, wie sie ihn einschätzen soll.
Und obwohl sie sich zum ihm hingezogen fühlt, kann sie ihm einfach nicht vertrauen.

In diesem zweiten Teil erschien Lucy mir viel reifer und durchdachter und meine Kritik aus der letzten Rezension kann ich daher hier nicht mehr anbringen.
Natürlich ist der Hang zum Gefährlichen geblieben und Lucy begibt sich ein ums andere Mal in brenzlige Situationen und sorgt somit für jede Menge Spannung.

Nathan ist genauso undurchsichtig geblieben wie in Band eins.
Zwar hatte ich stellenweise das Gefühl, Lucy einen Schritt voraus zu sein und Nathan durchschaut zu haben, bin mir aber bis zum Ende hin immer noch nicht zu 100 Prozent sicher, was ich von ihm und seinen Plänen halten soll.

Die Handlung des zweiten Bandes steht dem ersten Teil in nichts nach. 
Es geht ebenso spannend weiter und die Geschichten um die Bücher, den Bund und die Hüterin verstricken sich immer weiter miteinander.
Mich hat hierbei besonders wieder die Welt fasziniert, die die Autorin geschaffen hat. 
Sprechende Bücher und ein Geheimbund. Wenn das mal nichts ist. Und dann weis Lucy immer noch nicht genau, was ihre Aufgabe ist und wie sie die Bücher vor dem Bund retten kann.
Für mich sind das alle Punkte, die ein Buch zu einem guten Buch machen.
Es wird nie langweilig und ich bin als Leser wirklich gefordert worden mitzudenken. Gerade die unvorhersehbaren Wendungen haben dem Buch einen gewissen Charakter gegeben, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte. 
Das Setting ist ebenso wunderbar wie die Handlung selbst.
Wir springen zwischen dem Stadt - und Landhaus des Bösewichts (Nathans Großvater ) hin und her und dürfen am Ende sogar die Idylle kleiner englischer Städte genießen.
Marah Woolf schreibt dabei detailliert und anschaulich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte.
Während ich die Handlung also fieberhaft verfolgt habe, bleibe ich nach einem fiesen Cliffhanger gespannt wartend zurück und freue mich auf das große Finale.

BEWERTUNG:


Band 2 steht seinem Vorgänger in nichts nach und kann mit spannender Handlung, tollen Charakteren und dramatischen Wendungen punkten. 



You May Also Like

0 Kommentare