[Rezension] These Broken Stars - Sofia & Gideon - Kaufmann /Spooner

by - 12/13/2017


Autor: A. Kaufman / M. Spooner | Serie: These Broken Stars #3 | Seiten: 528 | Einband: gebunden | Erschienen am: 28.07.17 | ISBN: 978-3-551-58371-0 | Preis (D): 19,99€ | Verlag: Carlsen

INHALT:



Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Flynn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Quelle: Carlsen



COVER:


Mir persönlich gefällt dieses Cover am wenigstens von allen drei Buchcovern.
Und obwohl die Idee und Umsetzung hinter den Buchcovern die gleiche ist, spricht mich dieses einfach nicht an.




MEINE MEINUNG:


Nachdem die anderen beiden Bücher bei mir schon eine Weile her sind, ist mir der Einstieg in dieses Buch etwas schwergefallen. 
Doch schon nach den ersten Kapiteln habe ich mich in der Welt um LaRoux Industries wieder gut zurecht finden können.

Der Absturz von Lilac und Tarver ist mittlerweile zwei Jahre her und sie sind nicht die einzigen, die LaRoux zerstören wollen.
Sofia und Gideon haben ebenso wie Lee und Flynn ihre Beweggründe, um den Machenschaften von LaRoux Industries ein Ende zu setzen.
Daher finden wir uns dieses Mal auf Corinth wieder, wo auch LaRoux seinen Hauptsitz hat. 


Sofia ist eine Hochstaplerin. Sie ist eher zurückhaltend und vertraut niemandem - reiner Selbstschutz.
Mit dem Vertuschen von Identitäten, besonders ihrer eigenen, kennt sie sich sehr gut aus.
Daher war es für mich als Leser schwer, Sofia wirklich kennenzulernen und zu durchschauen, wann nun die echte Sofia zum Vorschein kommt und wann nicht.
Dennoch fand ich ihren Charakter und die damit einhergehenden Verhaltensweisen sehr interessant und authentisch.

Gideon ist ein ausgezeichneter Hacker und hält sich ebenso wie Sofia eher bedeckt. 
Leider bringt diese ihn schnell aus dem Konzept, sodass er die eine oder andere seiner selbst auferlegten Regeln über Bord schmeißt und sich damit eher in ungünstige Situationen bringt.

Mehr als unfreiwilligen finden Sofia und Gideon zueinander und müssen zusammenarbeiten. Und das, wo doch beide so große Probleme mit dem Vertrauen haben.
Und genau dieser Punkt macht das Buch meiner Meinung nach besonders spannend.
Denn obwohl beide neben dem hauptsächlichen Ziel noch eigene Ziele haben, sind sie aufeinander angewiesen, um LaRoux in seine Schranken zu weisen.

Das Buch beginnt daher schon sehr spannend und erstaunlicherweise hält sich die aufgebauten Spannung den größten Teil des Buches über, um am Ende noch einmal eine Schippen oben draufzulegen.
Und auch auf eine gehörige Portion Aktion muss man hier nicht verzichten und findet sich somit ein ums andere Mal in entsprechenden Szenen wieder. 

Inhaltlich wird in diesem Buch viel von dem aufgeklärt, was ich in den Vorgängerbüchern vermisst hatte. 
Die Machenschaften von LaRoux Industries und die möglichen Auswirkungen fügen sich zusammen und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.
Sehr gelungen war dabei das Zusammenspiel der sechs Charaktere, deren Hintergründe sich am Ende zu einer großen Story verflechten.
Zwischendrin habe ich das Buch aber als etwas langatmig empfunden. 
Gerade wenn es um die Menschen, das menschliche Verhalten, LaRoux persönlich und die Stimmen ging, die zwischen den Kapiteln auch in diesem Buch wieder zu Wort kamen. 
Auch die Liebesgeschichte von Sofia und Gideon hat mich nicht vollends überzeugen können.
Mir hat das gewisse Etwas gefehlt, um den Funken zum Überspringen zu bringen.

Alles in allem finde ich aber, dass das Buch zumindest von der Aufklärung her sehr gelungen ist und seine Leser, im Gegensatz zu anderen Büchern, ohne offene Fragen zurücklässt.


BEWERTUNG:


Das Finale hat mir vom zwischenmenschlichen (Sofia und Gideon) und stellenweise auch vom Inhalt her, nicht so gut gefallen wie die Vorgängerbücher.
Dennoch rundet Band 3 die Story um LaRoux Industries perfekt ab und punktet mit jeder Menge Aktion und Spannung.





You May Also Like

0 Kommentare