[Rezension] Beautiful Liars - Katharine McGee

by - 1/26/2018



Beautiful Liars - Verbotene Liebe* | Autor: Katharine McGee | Serie: Beautiful Liars #1 | Seiten: 512 | Einband: gebunden | Erschienen am: 28.07.2017 | ISBN: 978-3-473-40153-6 | Preis (D): 17,00€ | Verlag: Ravensburger


INHALT:



Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben.

Quelle: Ravensburger

COVER:


Das Cover ist sehr dunkel gehalten und zeigt New York bei Nacht. Im Hintergrund ist der Tower zu sehen, der im Buch eine zentrale Rolle spielt. Ebenso wie die Person auf dem Cover, zu der ich aber nicht zu viel verraten möchte.


MEINE MEINUNG:


Durch das wunderschöne Cover bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Und spätestens nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass die Geschichte definitiv etwas für mich ist. Gerade der Vergleich mit "Pretty Little Liars" hatte mich neugierig gemacht, denn ich liebe diese Serie mit ihren ganzen Intrigen und Geheimnissen wirklich sehr.

Der Einstieg in das Buch ist mir dann auch sehr einfach gefallen und ich mochte den flüssigen Schreibstil unwahrscheinlich gerne.
Positiv überrascht hat mich die Erzählperspektive. Denn wie in der Serie "Pretty Litttle Liars" wird auch hier die Geschichte aus der Sichtweise von verschiedenen Charakteren erzählt.
Anfänglich war das etwas verwirrend, da wirklich viele verschiedene Personen eine Rolle spielen. Aber sobald ich mich an die Namen gewöhnt hatte und die Leute zuordnen konnte, war das Buch irre spannend.
Das liegt natürlich auch daran, dass man die einzelnen Geheimnisse, Sorgen und Probleme der Leute in Erfahrung bringt, ohne dass die restlichen Charaktere schon davon wissen.
So baut sich natürlich schnell ein Handlungskonstrukt auf, aus dem weitere Handlungsstränge entwachsen, die sich wiederum, wenn auch noch nicht für alle ersichtlich, miteinander verweben. 

Erzählt wird diese futuristische Geschichte aus der Sicht von Avery, Leda, Eris, Rylin, Watt und Mariel, wobei die Handlung von Avery etwas im Vordergrund zu stehen scheint.
Und obwohl es eigentlich keine ernannte Protagonistin gibt, hatte ich aber das Gefühl, dass Avery diese Position innehatte. 
Mir waren alle Charaktere auf eine gewisse Art und Weise sympathisch. Auch wenn ich nicht jede Reaktion und Entscheidung verstehen oder nachvollziehen konnte, kamen die Personen dennoch alle realistisch rüber, sodass ich jede Sichtweise gerne verfolgt habe. 
Besonders gefallen hat mir auch, dass die Personen alle aus verschiedenen Stockwerken des Towers stammen und somit verschiedene soziale Schichten verkörpern. Wir befinden uns also nicht nur in den Wohnungen der High Society, sondern auch in den Abgründen der Gesellschaft in denen man mit illegalen Handlungen um sein tägliches Überleben kämpft.

Das Setting hat mich übrigens am meisten überrascht, denn die Story spielt sich im Jahr 2118 in einem Tower mit eintausend Etagen ab. Je mehr Geld man hat, desto höher wohnt man. 
Dieser Tower ist so konzipiert, dass man ihn eigentlich nicht mehr verlassen muss. Es gibt Schulen und Einkaufsmöglichkeiten. Und die fortschrittliche Technologie erlaubt es z.B. Wälder zu projizieren, Hover-Taxis kutschieren die Anwohner von einem Ort zum nächsten und Bots stehen ihnen im Haushalt zu Diensten. 
Neben den persönlichen Hintergründen der Charaktere fand ich das Leben im Tower am spannendsten. Es war sehr interessant zu beobachten wie unterschiedlich doch die Lebensumstände sind, wie weit Entwickelt die Technologie ist und was man damit alles anstellen kann.

Insgesamt hat mir der Handlungsverlauf wirklich gut gefallen. Und obwohl das Buch über 500 Seiten lang ist, habe ich mich absolut nicht gelangweilt. Der flüssige Schreibstil macht es einem aber auch leicht, die Story zu verfolgen.
Einiges ist vielleicht sogar etwas vorhersehbar, was der Geschichte aber keinen Abbruch tut. 
Mit der Zeit braut sich eine Mischung aus Intrigen, Geheimnissen, Missverständnissen, Hass und Liebe zusammen, die auf jeden Fall noch Raum für eine spannende Fortsetzung lässt.


BEWERTUNG:


Mit einem wunderbaren Setting lädt die Autorin in eine Welt voll neuster Technologien, Lügen und Intrigen ein.
Mich konnte die Story von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und ich bin mehr als gespannt auf die Fortsetzung.




You May Also Like

2 Kommentare

  1. Hey Sara,

    Richtig tolle Rezension! Jetzt hab ich total lust das Buch zu lesen. Ich finde vor allem den Aspekt, dass es ein wenig wie PLL sein soll interessant.

    Liebe Grüße
    Seda von https://soleylovebooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Seda,

      vielen Dank und ganz viel Spaß mit dem Buch ;) Es lohnt sich.

      LG
      Sara

      Löschen

Liebe Bücherfüchse,
mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Aktuell ist es mir (noch) nicht möglich, die ab Mai geforderte Checkbox einzubauen. Mit dem Verfassen und Abschicken eines Kommentars stimmt ihr also den Datenschutzbestimmungen zu.