[Rezension] Fabelhafte Feline - Das Ponywunder - Antje Szillat

by - 3/24/2018


Fabelhafte Feline - Das Ponywunder | Autor: Antje Szillat | Serie: Fabelhafte Feline #2 | Seiten: 144 | Einband: Hardcover | Erschienen am: 17.07.2017 | ISBN: 978-3-649-62137-9 | Preis (D): 9,99€ | Verlag: Coppenrath 


INHALT:



Was ist das für ein seltsamer Pferdeanhänger, der da mit einem Mal mutterseelenallein auf dem Glückskleehof steht? Feline und ihre Eltern trauen ihren Augen kaum, als sie darin ein zotteliges, mageres Pony finden, das sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Flecki heißt es, wie Kater Paulo seiner Feline heimlich zuflüstert, und wurde von seinen Besitzern einfach ausgesetzt. Feline ist fassungslos. Und als sie wenig später auf weitere Ponys stößt, die dringend ihre Hilfe brauchen, schreitet sie mit Paulos Hilfe mutig zur Tat! Die fabelhafte Tierreihe im Kinderbuch von Erfolgsautorin Antje Szillat mit einer Prise Magie – leicht, warmherzig und voller Glück!

Quelle: Coppenrath 



COVER:


Das Buchcover zeigt Feline, Kater Paulo und Pony Flecki vor einem Ponykarussell. Das Cover ist wieder sehr farbenfroh gestaltet worden und natürlich darf auch hier ein klein wenig Glitzer an den passenden Stellen nicht fehlen. Mir gefällt das Cover wieder sehr gut und ich fühle mich glatt ein paar Jahre zurückversetzt.


MEINE MEINUNG:


Noch nicht lange wohnen Feline und ihre Eltern auf dem Glückskleehof. Doch schon jetzt ist immer etwas los und der gute Ruf des neuen Tierarztes hat sich in Windeseile herumgesprochen. Und mit einem Mal steht ein alter klappriger Pferdeanhänger auf dem Hof und darin befindet sich ein ebenso altes und klappriges Pony, das sich kaum noch auf den Beinen halten kann. Feline und ihre Eltern sind alarmiert und haben großes Mitleid mit dem Tier. Nun gilt es dem Pony wieder auf die Beine zu helfen und den fiesen Besitzer ausfindig zu machen, um ihm das Handwerk zu legen. 

Und so geht es auch gleich in Kapitel 1 richtig rund. Pony Flecki wird aufgefunden und Feline und Kater Paulo machen es sich zur Aufgabe, mehr über Fleckis Vergangenheit und seinen Besitzer in Erfahrung zu bringen. Eher ungewollt rutscht auch Felines Freund Tim mit in das Spürnasen-Team und mit etwas Hilfe von Paulo kommen die drei, schneller als gedacht, an die wichtigen Informationen. Leider ist Flecki kein Einzelfall und Feline sieht es überhaupt nicht ein, aufzugeben. Und so sollen auch die anderen Ponys gerettet und die Mitbürger für das Wohl der Tiere sensibilisiert werden. 

Inhaltlich hat mir das Buch wieder sehr gefallen und dieses Mal war die Thematik sogar etwas actionreicher. Feline und Tim begeben sich sogar in die eine oder andere gefährliche Situation, nur um Flecki zu helfen und die anderen Ponys zu retten. Dabei ist die Geschichte noch immer kindgerecht, leicht verständlich und gut zu verfolgen. Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß und haben das Zusammenspiel von Feline und dem sprechenden Kater Paulo wieder sehr genossen. Auch Felines Freund Tim ist mir inzwischen ans Herz gewachsen. Er ist ein echter Freund, unterstützt und hilft und versteht es auch, in bestimmten Situationen nicht alles zu hinterfragen.
Doch neben den lustigen und temporeichen Szenen gibt es auch einige, die unter die Haut gehen. So wird in diesem Band auch das Thema Tierschutz kindgerecht thematisiert und vermittelt und Protagonistin Feline versucht heldenhaft für das Wohl der Tiere einzustehen.

Ich finde, dass die Autorin hier eine wundervolle Mischung aus Magie, Spannung, Action und Mitgefühl geschaffen hat. Sowohl jüngere, als auch ältere Leser werden spielend leicht für das Thema Tierschutz sensibilisiert, ohne das die Geschichte dabei zu traurig wird. Denn am Ende wird natürlich alles gut.
Und ebenso wie ich die Mischung aus den verschiedenen emotionalen Szenen mochte, so mag ich auch das Geflecht aus immer wiederkehrenden Handlungssträngen und neuen Ideen. Die Verhältnis zwischen Kater Paulo und seiner Feline zieht sich durch alle Bände, ebenso wie der Konflikt zwischen Paulo und Balthasar. Auch die Freundschaft von Feline und Tim wird überall thematisiert und somit bilden diese drei Handlungsstränge eine Art Grundgerüst für alle Geschichten, die dann von neuen tierischen Patienten umspielt werden. 

Doch neben all dem Trubel um Feline und die Ponys, kommt auch  der oben schon angedeutete Handlungsstrang zwischen Kater Paulo und seinem ehemals besten Freund Balthasar nicht zu kurz. Leider habe ich immer noch nicht in Erfahrung bringen können, warum Balthasar eine Gefahr darstellt, aber ich bin mir sicher, dass ich dies in den nächsten Büchern herausfinden kann. Es bleibt also spannend.



BEWERTUNG:


Das Ponywunder hat mir wirklich gut gefallen und konnte gerade durch seine kindgerecht-temporeiche und tiefergehende Story bei mir punkten. Dabei bleibt das Buch an allen Stellen absolut altersentsprechend und gut verständlich und dürfte vor allem Mädchen im entsprechenden Alter regelrecht verzaubern.



You May Also Like

0 Kommentare

Liebe Bücherfüchse,
mein Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Aktuell ist es mir (noch) nicht möglich, die ab Mai geforderte Checkbox einzubauen. Mit dem Verfassen und Abschicken eines Kommentars stimmt ihr also den Datenschutzbestimmungen zu.